Tipps zum Tragen im Sommer

In der warmen Jahreszeit empfehle ich eine luftige Tragehilfe oder einlagige Bindeweise mit dem Tragetuch. Dazu berate ich Dich gern!

Tipps zur Kleidung:

Alles, was vom Baby aus dem Tragehilfsmittel herausschaut, benötigt Sonnenschutz:

- Für das Köpfchen: Sonnenhut oder Mütze mit UV-Schutz (z.B. Pickapooh oder Sterntaler)

- Für die Beine: lange, bequeme Hose oder Leggins. Noch luftiger sind Beinstulpen (z.B. Hoppediz)

- Für die Arme: ein Langarm Hemdchen oder langarmiger Body aus Baumwolle oder Wolle/Seide (z.B. Alana) 

- Hände und Füßchen ggf. mit Sonnencreme (z.B. boep sensitiv) schützen.

> Alternativ kann ein Tragecover (z.B. BabyDos Sun von Didymos) oder eine UV-Decke (z.B. Cloby) über dem Tragehilfsmittel befestigt werden.

> Auch die tragende Person sollte an den eigenen Sonnenschutz in Form von Kleidung, Creme, Kopfbedeckung und Sonnenbrille denken!

> Da es an den Kontaktzonen naturgemäß zu vermehrter Schweißbildung kommt, ist es sinnvoll ein Ersatzoberteil für den Tragling und die tragende Person dabei zu haben.

> Direkter Haut-an-Haut Kontakt kann zu Hautirritationen führen. Ein Spucktuch zwischen Euch saugt den Schweiß auf und lässt sich leicht austauschen.

> Wenn möglich, meidet die Mittagssonne und haltet Euch im Schatten auf. Alternativ bietet ein Sonnenschirm Schatten "to go".

> Hab ausreichend Flüssigkeit für Euch dabei: Pre- bzw. Muttermilch für das Baby oder Wasser ab Einführung der Beikost.

Leite meine Tipps gerne weiter:

Die Frage, welche man sich stellen sollte, lautet nicht:

 

"Will und werde ich mein Kind tragen?"

 

sondern

 

"Möchte ich meine Hände dabei frei haben?"